Business Advisory firm focusing on company setup in Thailand, including BOI application, Thai limited, Immigration and labor consulting.

Einreise – Überblick

Einreise nach Thailand

Die Einreisebestimmungen regeln die Einreise und den Aufenthalt von nicht-thailändischen Staatsbürgern auf dem Territorium des Königreichs Thailand. Alle Angelegenheiten, die die Einreise nach Thailand betreffen, sind im Immigration Act von 1979 in der Gesetzesänderung von 1980 festgelegt.

Alle Personen, die nach Thailand einreisen müssen im Regelfall über ein Visum verfügen. Es existieren Ausnahmen für weiterreisende Personen, sowie für Staatsbürger bestimmter Länder. Für nicht-thailändische Staatsbürger ist der Besitz eines Visums die Voraussetzung um in Thailand arbeiten und Geschäfte tätigen zu dürfen. Die Gültigkeit einer bereits ausgestellten Arbeitserlaubnis endet zudem bei Verfall des Visums.

Der Immigration Act unterscheidet folgende Visa Kategorien:

Tourist: Das Tourist Visa ist die gängigste Art der Einreise nach Thailand. Nicht thailändische-Staatsbürger, die planen zu touristischen Zwecken nach Thailand einzureisen, müssen ein Visum dieser Kategorie beantragen.

Visitor Transit: Das Visitor Transit Visa ist für nicht-thailändische Staatsbürgern vorhergesehen, die in ihr Zielland oder Ursprungsland ein- oder weiterreisen möchten.

Non-Immigrant: Non Immigrant Visas richten sich an nicht-thailändische Staatsbürger, die planen, sich über einen längeren Zeitraum im Königreich Thailand aufzuhalten.

Non-Quota Immigrant: Non-Quota Immigrant Visa sind für ehemalige Staatsbürger gedacht, die ihre Staatsbürgerschaft verloren haben, jedoch diese mittlerweile wieder beantragt haben.

Im folgenden werden die jeweiligen Kategorien der Tourist, Visitor Transit, Non-Immigrant und Non-Quota Immigrant Visas mit ihren zugehörigen Eigenschaften und Voraussetzungen erläutert.

 

Stein Advisors © | Einreise nach Thailand, Thai Visum, Arbeitserlaubnis für Thailand