Business Advisory firm focusing on company setup in Thailand, including BOI application, Thai limited, Immigration and labor consulting.

Regionalniederlassung

Gründung einer Regionalniederlassung

Regionalniederlassungen wurden durch die thailändische Regierung geschaffen um mehr internationale Unternehmen dazu zu bewegen, Niederlassungen in Thailand zu etablieren. Nach thailändischem Recht ist eine Regionalniederlassung ist eine juristische Person, die mit dem Zeil gegründet wurde ihren Schwestergesellschaften technische, geschäftsführerische oder anderweitige Unterstützung zukommen zu lassen. Eine Schwestergesellschaft bestimmt sich entweder durch das Halten von Anteilen (Aktienanteile der Schwestergesellschaft oder ihrer Zweigstellen von nicht weniger als 25%) oder Kontrollrechten (Kontrolle des operativen Geschäfts oder des Managements).

Leistungsumfang

Der Leistungsumfang der von der Zweigstelle erbrachten Dienstleistungen kann folgendes enthalten:

  1. Administration, Geschäftsplanung- und Koordination
  2. Einkauf von Produktionskomponenten und Materialien
  3. Forschung und Entwicklung
  4. Technische Unterstützung
  5. Marketing und Vertriebsplanung
  6. Training und Personalmanagement
  7. Finanzberatung
  8. Markt- und Investitionsrecherche
  9. Kreditmanagement
  10. Andere Dienstleistungen, die durch den Director-Generel des Revenue Department zugelassen sind

Anreizgestaltung

Um ausländische Unternehmen zur Etablierung einer Regionalniederlassung anzuregen, bietet die tailändische Regierung zahlreiche Anreize. Neben dem ursprünglichen Anreizsystem, welches 2002 eingeführt wurde, gibt es ein überarbeitetes Anreizsystem seit November 2010. Dieses bleibt bis November 2015 in Kraft. Unternehmen können zwischen beiden Anreizsystemen frei wählen:

Regional Operation Headquarters

(Zum Vergrößern auf die Grafik klicken)

Anforderungen

Um von den Steuervorteilen profitieren zu können, muss die Regionalniederlassung folgende Anforderungen erfüllen:

  • Die Regionalniederlassung muss eine Gesellschaft oder Partnership sein, die unter thailändischem Recht gegründet wurde
  • Die Regionalniederlassung muss mindestens 10 Millionen Thai Baht Kapitalrücklagen zum Ende jedes Geschäftsjahrs besitzen
  • Die Regionalniederlassung muss ihre Dienstleistungen an Schwestergesellschaften in mindestens drei unterschiedlichen Ländern außerhalb Thailands erbringen (Erleichterungen finden für die ersten drei Jahre Anwendung)
  • Mindestens die Hälfte des Umsatzes der Regionalniederlassung muss durch Dienstleistungen an Schwestergesellschaften erwirtschaftet worden sein (Erleichterungen finden für die ersten drei Jahre Anwendung)
  • Die Regionalniederlassung muss das Revenue Department über alle Aktivitäten unterrichten
  • Es können zudem weitere Anforderungen durch den Director-General des Revenue Departments gestellt werden

 

contact us

 

Stein Advisors © | Regionalniederlassung, Gesellschaftsgründung