Business Advisory firm focusing on company setup in Thailand, including BOI application, Thai limited, Immigration and labor consulting.

Repräsentanz

Gründung einer Repräsentanz

Eine Repräsentanz ist die Tochtergesellschaft einer ausländischen Firma. Sie erbringt ihre Dienstleistungen lediglich für die Hauptniederlassung oder deren Tochtergesellschaften im Ausland. Eine Repräsentanz ist als nicht-umsatzerwirtschaftende Tochtergesellschaft der Hauptniederlassung, welche auch die Kosten dieser Repräsentanz tragen muss, gedacht.

Eigenschaften einer Repräsentanz

Da Repräsentanzen im Besitz von nicht-thailändischen Staatsbürgern sind, finden die Regeln des Foreign Business Acts Anwendung. Repräsentanzen werden unter der Kategorie “Other Service Business” unter Punkt 3 (21) des Foreign Business Acts geführt Daher wird die Genehmigung des Director-General des Business Development Department, in Abstimmung mit dem Foreign Business Commitee, benötigt um ein Repräsentanz zu eröffnen. Zum Erhalt der Genehmigung müssen folgende Kriterien erfüllt werden:

  1. Die Repräsentanz wurde durch eine juristische Person, die unter ausländischer Gesetzgebung Inkorporiert wurde, mit dem Ziel gegründet, ausschließlich Dienstleistungen für die Hauptniederlassung zu erbringen
  2. Die Repräsentant erbringt ihre Dienstleistungen an die oben genannten internen Abnehmer, ohne Erlöse aus diesen zu erzielen, mit Ausnahme von Fördergeldern (z.B. für die Kosten der Dienstleistungserbringung fpr die Hauptniederlassung)
  3. Die Repräsentanz ist nicht berechtigt Einkaufsaufträge für Dritte auszustellen oder zu erhalten, seien es juristische oder natürliche Personen

Der Gesetzgeberfordert, dass die Dienstleistungen die durch die Repräsentanz erbracht werden, klar einer oder mehreren der folgenden Kategorien zu zuordnen sind:

  • Verbreitung von Informationen über die Produkte und Dienstleistungen des Unternehmens
  • Vertriebsdienstleistungen
  • Dienstleistungen zum lokalen Einkauf
  • Qualitätskontrolle für den Einkauf lokaler Produkte
  • Beobachtung der lokalen Märkte

Besteuerung

Da Repräsentanzen sich nicht am Handel, Verkauf oder Einkauf von Produkten oder Dienstleistungen von Dritten beteiligen dürfen, fallen sie nicht unter die Steuerpflicht in Thailand. Dennoch muss eine Corporate Tax Identification Number beantragt werden. Ebenso muss eine Steuererklärung und ein geprüfter Jahresabschluss dem Revenue Department und dem Department of Business Development übermittelt werden. Sollte die Repräsentanz sich trotzdem an Erlös-bringenden Tätigkeiten beteiligen, so verstößt sie gegen die Voraussetzungen, unter denen die Lizenz ausgestellt wurde steuerpflichtig.

Voraussetzungen

Repräsentanzen müssen eine Genehmigung des Director-General des Department of Business Development, in Abstimmung mit dem Foreign Business Commitee, beantragen. Zum Erhalt dieser Genehmigung müssen folgende Kriterien erfüllt sein:

  • Mindestkapitalausstattung von einer Millionen Thai Baht, welche vor Aufnahme der Geschäftstätigkeit nach Thailand übermittelt werden muss
  • Sollten Kredite zur Finanzierung der Repräsentanz benutzt werden, so darf deren Summe das Siebenfache des eingezahlten Kapitals nicht übersteigen
  • Mindestens einer der Mitarbeiter der Repräsentanz muss einen Wohnsitz in Thailand unterhalten
  • Jahresabschlüsse müssen bei dem Department of Business Development jährlich eingereicht werden
  • Sollte ein Beamter weitere Dokumente bezüglich der Geschäftstätigkeiten fordern, müssen die bereit gestellt werden

Bei der Registrierung einer Repräsentanz fallen Antragsgebühren von 2,000 Thai Baht an. Weitere fünf Thai Baht müssen für jede 1,000 Thai Baht an eingetragenem Kapital entrichtet werden, mindestens jedoch 20,000 Baht bzw. maximal 250,000 Baht.

contact us

 

Stein Advisors © | Unternehmensgründung ThailandRepräsentanz